. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Die Form bleibt 2018 liegen

Bericht von Leon Saschin - Veröffentlicht von Leon Saschin am 07.01.2019 (14:23)

Zu Beginn der Rückrunde zeigt die 2. Männermannschaft der HSG Oberer Neckar eine gute Leistung. Überweite Strecke können sie mit den Sportfreunden Schwaikheim mithalten und kämpfen couragiert. Am Ende ist die Schwächephase zu groß und die Mannschaft verliert ihr Rückrundenauftaktspiel deutlicher als verdient mit 29:35 (15:15).

Nach nur einer absolvierten Trainingseinheit trafen sich die Spieler der 2. Männermannschaft der Hafenhandballer am Dreikönigstag zu ungewohnter Spielzeit in der heimischen Flatow-Sporthalle. Trotz der Premiere einer vollen Bank, war man
sich des Risikos des Spiels bewusst. Trotz der Tabellensituation waren die Handballer aus Schwaikheim nicht zu unterschätzen. Das Hinspiel gewannen die Stuttgarter auch nur denkbar knapp. Zudem kam, dass man ohne den eigentlichen Trainer dastand und Interims-Coach Jan Billner, diese Rolle übernahm.Zu Beginn des Spiels zeigten sich die Spieler auf Augenhöhe. Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt und man kam wiederholt zum Torerfolg. Die Abwehr ließ allerdings über weite Strecken des Spiels zu wünschen übrig und man ließ die Gäste oft sehr einfach passieren. So kam es zu der ungewohnten Situation, dass Stefan Staudt und Markus Alt nach bereits 20 Minuten 10 mal hinter sich greifen mussten. Ungewohnt, war allerdings auch, dass ebenso die Gegner bereits 10 Tore kassiert hatten. Die ungewöhnliche vielen Tore, da man sonst die stärkste Abwehr der Liga zeigt, führten zu einem Halbzeitstand von 15.15.
In der Halbzeitpause animierte Jan Billner die Spieler dazu, in der Abwehr mehr Aggressivität zu zeigen und frühzeitig zu agieren.
Bis zur 40. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen und der Sieg war noch für beide Mannschaften greifbar. Die Hausherren nahmen die Ansage vom Trainer scheinbar sehr wörtlich und es folgen in den nächste 12 Minuten 6 Zeitstrafen gegen die Hausherren. Im gleichen Zeitraum kam es auch zur Hinausstellung von 4 gegnerischen Spielern. Diese Phase brach den Hafenhandballern allerdings das Genick und man lag schlagartig mit 5 Toren hinten.
Die HSG konnte sich noch einmal auf 3 Tore herankämpfen. Letztendlich fehlte es allerdings am letzten Quäntchen Glück und Geschick und das Spiel ging deutlicher, als es war mit 29:35 verloren.
 
Am 26.01.2019 steht um 16Uhr für die Zweite das nächste Spiel an. Zuhause sollen gegen den SV Remshalden 4 die ersten Punkte des neuen Jahres geholt werden. Bis dahin hat die Mannschaft Zeit den Trainingsrückstand aufzuholen und voller Elan die Punkte zu verteidigen.
Für die HSG Oberer Neckar spielten: Markus Alt, Stefan Staudt (beide im Tor); Simon Bächle (2), Tim Schansky (2), Patrick Bayer (1), Sebastian Klotz (2), Paul Kazmaier, Leon Saschin (6/4), Lin Glock (6), Marc Bayer (6/1), Dominic Weckenmann (1), Marius Michel, Benjamin Innenmoser (2), Magnus Bühler (1)

Zurück