. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


An der HBI beißt sich die Zweite die Zähne aus – Die Zweite unterliegt daheim

Bericht von Leon Saschin - Veröffentlicht von Leon Saschin am 07.10.2018 (16:20)

Am Samstag ging es für die 2. Männermannschaft der HSG Oberer Neckar gegen die bekannten Gegner der HBI Weilimdorf/Feuerbach. Nach 2 Niederlagen in Folge sollte ein Sieg her. Dies gelang leider nicht und man verlor nach starker Aufholjagd mit 16:17.

In den vergangenen Jahren gingen die Spiele gegen die Handballer aus Weilimdorf immer recht knapp aus. Daher war den Hafenhandballern klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde.

Die Hausherren legten den wesentlichen besseren Start hin. Durch eine sehr solide Abwehr zeigte die Anzeigetafel nach 10 Minuten einen Spielstand von 3:1 an. Nach einer Auszeit der Gäste fanden diese mehr in Spiel, wodurch die Gastgeber nach kurzer Zeit einem 3 Tore Rückstand hinterherschauten. Die HSG scheiterte zu oft am Torhüter der Gegner. Durch die schlechte Torausbeute gelangen den Hausherren nur noch 2 Tore bis zur Pause und man ging beim Spielstand von 5:9 in die Pause. 

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache von Trainer Gerd Billner, ging mal voller Elan in die zweite Hälfte. Man war sich bewusst, dass man so ein Spiel drehen konnte. Im 1. Spiel der Saison wurde ein ähnlicher Rückstand spielerisch aufgeholt und letztendlich das Spiel gewonnen. Wie auch im 1. Saisonspiel startete man hoch motiviert und voller Power nach der Halbzeitpause. Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt und nach 10 Minuten stand es 9:11. Für die HSG Oberer Neckar war nun wieder alles drin. Es zeigte sich ein Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Die HBI ließ hier allerding die Gastgeber nie in Führung kommen. In der 45. Minute verwandelten die Hausherren den einzigen 7-Meter des Spiels und kamen erneut auf 3 Tore ran. 7 Minuten vor Schluss konnte der Rückstand auf in Tor verkürzt werden. Durch 2 unglückliche Würfe an den Innenposten schaffte es die Zweite allerdings nicht in Führung zu gehen. Letztendlich verlor man das Spiel unglücklich 16:17.

Am Sonntag steht das nächste Spiel für die HSG Oberer Neckar 2 an! Gegen die noch punktlosen Männer der SV Hohenacker/Neustadt 3 der nächste Sieg geholt werden. Die Vorzeichen stehen gut. Ein Sonntagsspiel wurde diese Runde noch nicht verloren.

Für die HSG Oberer Neckar spielten: Stefan Staudt, Markus Alt (beide im Tor); Simon Bächle, Patrick Bayer (1), Sebastian Klotz, Marius Metzger (2), Leon Saschin (4/1), Lin Glock (5), Marc Bayer (1), Dominic Weckenmann (2), Marius Michel, Jakob Brahner, Magnus Bühler (1)

Zurück