. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Die HSG gewinnt auch im zweiten Saisonspiel (M1)

Bericht von Max Buchwald - Veröffentlicht von Leon Saschin am 19.10.2020 (09:34)

Die HSG gewinnt, trotz Schwierigkeiten in der zweiten Halbzeit, auch ihr zweites Saisonspiel im Endergebnis deutlich. Am Ende des Spiels beim TSV Alfdorf/Lorch 2 leuchtete ein 24:30 (11:15) auf der Anzeigetafel. 

Die Handballer von Oberer Neckar starteten mit einer souveränen ersten Halbzeit ins Spiel gegen Alfdorf, in der sich Torhüter und Feldspieler von Anfang an hellwach präsentierten. Das Abwehrzentrum um Eitler, Grauer, Schramm und Haug machte es den gegnerischen Angreifern in der Lorcher Schäfersfeldhalle schwer und Julian Schönherr im Tor kontrollierte die gegnerischen Würfe aus dem Rückraum. Im Angriff hingegen waren die wendigen Rückraumspieler aus Stuttgart Wangen ihrem Gegenüber oft einen Schritt voraus. Dies führte neben Torerfolgen, in einem fairen und von den Schiedsrichtern hervorragend geleiteten Handballspiel, zu drei Zeitstrafen und fünf 7m Würfen in der ersten Halbzeit, wovon Jan Billner vier Strafwürfe sicher verwandelte - zwei davon mit einem sehenswerten Heber. Leider waren es in der zweiten Halbzeit die Männer aus dem Ostalbkreis, die in den ersten 10 Minuten nach der Halbzeitpause besser aus der Kabine kamen. Dreimal schaffte es Alfdorf bis auf einen Zähler an die HSG heranzukommen (16:17 in der 40. Minute, 17:18 in der 41. Minute, 22:23 in der 52. Minute) ehe die Pirates das Spiel in den letzten Minuten zu ihren Gunsten entschieden. 

Nach dem Spiel stellte sich der nebenberuflich im Sinfonieorchester der Freiwilligen Feuerwehr Stgt. Wangen musizierende Julian Schönherr unserem Interview:

Julian Schönherr, während der Saisonvorbereitung war es noch nicht ganz klar ob Sie die erste oder zweite Geige auf der Torhüterposition der Priates spielen werden. Heute war Ihre Torhüterleistung besonders in der ersten Halbzeit eine traumhafte Komposition. Wie sehen Sie den Saisonstart und welche Note würden Sie Ihrer Leistung bisher geben? 

"Für meine bisherige Leistung würde ich mir ein Hohes C geben, denn vor diesem Ton hat fast jeder Tenor großen Respekt. Im heutigen Spiel fand ich früh den Rhythmus und konnte phasenweise im 4 Viertel Takt die Würfe der Gegenspieler abwehren. Den Notenschlüssel der gegnerischen Offensivspieler habe ich heute einfach schnell gefunden. Es macht mich natürlich stolz zurzeit das Geschehen auf der Torhüterposition zu dirigieren, wünsche jedoch meinem Mitspieler Basti Gohl eine schnelle Genesung. Statt auf musikalisches Fingerspitzengefühl zu setzen, hat er sich durch grobes Handwerk einen Schnitt in den Finger zugezogen, wodurch er zurzeit leider ausfällt."

Für die HSG Oberer Neckar spielten: Julian Schönherr, Max Kronmüller (Beide im Tor); Moritz Eitler, Manuel Maile, Sherief Sabet (4), Jan Billner (13/4), Marco Haug (3), Leon Jungk (4), Max Buchwald, Timo Schramm (6), Felix Heß, Manuel Grauer

Zurück