. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Keine Punkte nach Aufholjagd in Waiblingen

Bericht von Jasmin Eppler - Veröffentlicht von Leon Saschin am 17.12.2018 (15:07)

Im letzten Spiel des Jahres und gleichzeitigem Rückrundenauftakt bleibt die Aufholjagd der Damenmannschaft in der zweiten Halbzeit beim VfL Waiblingen 3 erfolglos und so steht die nächste Niederlage mit 23:17 (11:4) zu Buche. 

Die Gastgeberinnen aus Waiblingen starteten energisch in die erste Halbzeit. Sie konnten ihren ersten Angriff direkt erfolgreich abschließen und bauten ihre Führung weiter aus. Auf der Gegenseite war das Spiel der HSG-Damen durch eine lange Durststrecke geprägt, bis der erste Torerfolg gelang. Der Waiblinger Angriff war sowohl aus der Distanz als auch im 1-gegen-1-Spiel durchschlagskräftig und auch der Kreis wurde ein ums andere Mal freigespielt. Dagegen griffen im Angriffsspiel der Damenmannschaft die unter der Woche trainierten Spielzüge teilweise im Stoßspiel, teilweise im Abschluss nach erfolgreicher Passkombination zunächst nicht. So gingen die Mannschaften bei einem Spielstand von 11:4 für Waiblingen in die Pause. 

Die Damenmannschaft kam nach der Pausenansprache mit neuer Motivation und Ideen aus der Kabine und konnte sogleich im ersten Angriff zum 11:5 verkürzen. Die Defensive zog in Härte und Konsequenz mit der gegnerischen Abwehr gleich und konnte die Waiblingerinnen immer wieder zu Fehlwürfen zwingen. Auch in der Offensive gelang das Zusammenspiel zunehmend besser und die Damenmannschaft biss sich bis auf 3 Tore Rückstand an die Führung der Gastgeberinnen heran. In der Schlussphase schlichen sich aber wieder einige Unkonzentriertheiten in das Spiel der Damenmannschaft. Aufgrund einer starken Teamleistung konnten die HSG-Damen die zweite Hälfte der Partie noch mit einem Tor für sich entscheiden, der Vorsprung der Gastgeberinnen aus der ersten Halbzeit war aber zu groß, um die 2 Punkte doch noch aus Waiblingen zu entführen und so verblieb es am Ende bei einem 23:17-Sieg für den VfL Waiblingen 3. 

Im ersten Heimspiel im neuen Jahr am Samstag, 26.01.2019 (18:00 Uhr, Flatow-Sporthalle) hofft die Frauenmannschaft auf zahlreiche Unterstützung und möchte sich gegen die HSG Gablenberg-Gaisburg für die Hinspielniederlage revanchieren. 

Für die HSG spielten: Nicole Walz (Tor), Petra Wagner (6/2), Pia Saschin (3), Laura Eitler (2), Katrin Mischke (2), Jana Blöchinger (1), Nikoletta Dovridou (1), Kathrin Trun- zer (1), Vanessa Rupp (1), Merle Adam, Jasmin Eppler, Andrea Lindermayr, Amelie Mischke. 

Zurück