. . Startseite - Sitemap - Suche - Impressum und Datenschutz


Zweiter Dämpfer für die Frauenmannschaft - Die HSG verliert erneut

Bericht von Amelie Mischke - Veröffentlicht von Amelie Mischke am 07.10.2018 (22:26)

Nach einem glücklosen Spiel verlieren die Damen der HSG Oberer Neckar ihr Auswärtsspiel bei Tabellenführer SG Weinstadt 2 mit 17:12 (11:4). 

Die HSG fand über weite Strecken des Spiels kein Konzept gegen die offensive 5:1-Abwehr der Gastgeberinnen. Individuelle Fehler und Ballverluste im Angriffsspiel nutze Weinstadt immer wieder zu erfolgreichen Gegenstößen. Da die ersten Würfe der HSG keinen Weg ins Tor fanden, ging Weinstadt in der 13. Minute bereits mit 5:1 in Führung. Obwohl die HSG-Damen im Anschluss etwas verkürzen konnten, nutzen sie freie Würfe und 7-Meter-Chancen nicht, sodass sich die Mannschaften bei einem Spielstand von 11:4 in die Pause verabschiedeten. 

Die HSG erwischte den besseren Start in die 2. Halbzeit und konnten durch eine couragierte Leistung und insbesondere 4 Rückraumtore durch Andrea Lindermayr den Vorsprung der Gastgeberinnen in der 40. Minute bis auf 12:10 verkürzen. Möglichkeiten zum Anschlusstreffer wurden aber nicht effektiv umgesetzt, stattdessen sah sich die HSG erneut der Konterstärke der Weinstädterinnen ausgesetzt. Den zu Beginn der 2. Halbzeit neu gefundenen Kampfgeist konnte die HSG nicht über 60 Minuten halten und so trennten sich die Mannschaften mit 17:12. 

Insbesondere aufgrund der guten Ansätze zu Beginn der 2. Halbzeit blickt die HSG dem nächsten Saisonspiel gegen den SV Hohenacker-Neustadt 3 am 20. Oktober (18 Uhr, Flatow-Sporthalle) zuversichtlich entgegen und hofft auf Punkte im ersten Heimspiel der Saison. 

Für die HSG spielten: Nicole Walz (Tor), Andrea Lindermayr (4), Laura Eitler (3), Petra Wagner (3), Nikoletta Dovridou (2), Jasmin Eppler, Katrin Mischke, Vanessa Rupp, Pia Saschin, Lisa Strobel, Paulina Strobel. 

Zurück